Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V.
19.08.2019
Zukunft gestalten heißt am 26. Mai ganz konkret: an der Europawahl teilnehmen. EU und Forschung gehören auch bei Hahn-Schickard eng zusammen. Grenzüberschreitend arbeiten wir mit Forschungsinstituten und Firmen aus anderen EU-Ländern daran, dass Patienten durch diagnostische Vor-Ort-Tests schneller die richtigen Medikamente oder Therapien erhalten. Denn Krankheitserreger machen vor Ländergrenzen keinen Halt. Solche und weitere Themen unterstützt die Europäische Union finanziell und sichert damit wichtige Forschungsarbeit bei Hahn-Schickard. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, stärken auch Sie mit Ihrer Stimme am Wahltag das Europa der Zukunft – unser Europa.

Hier stellen wir Ihnen eine Auswahl unserer EU-Projekte vor. Klicken Sie doch mal rein!

Katrin Grötzinger,
Öffentlichkeitsarbeit

EU-Gelder ermöglichen viele Forschungsvorhaben bei Hahn-Schickard vor Ort – im Verbund mit europäischen Partnern:
Individuelles Matchmaking für Ihr Unternehmen mit renommierten Technologiezentren in ganz Europa (KET4CP)
KET4CleanProduction-Logo
Das Projekt KET4CleanProduction (KET4CP) unterstützt KMU darin, ihre Innovationskapazitäten durch die Integration und den Einsatz von Schlüsseltechnologien in ihrer Produktion zu stärken. Unternehmen können mit konkreter Fragestellung Kontakt zum KET4CP-Konsortium, bestehend aus 20 Partnern in 18 EU-Ländern, aufnehmen. Weiterlesen...
Europäisches Netzwerk für Elektronische Komponenten und Systeme (5E)
Elektronisches System Das 5E-Kooperationsnetzwerk entwickelt standardisierte Begrifflichkeiten sowie technologie- und anwendungsbezogene Roadmaps. Dies soll Entscheidungsträgern in der Elektronik-Industrie helfen, Chancen der Digitalisierung zu ergreifen. Weiterlesen...
Smart 4 Europe – Catalysing Digitisation throughout Europe
Smart4Europe-Logo Ein Technologie-Radar identifiziert neue Technologien, von denen der Digitalisierungsprozess künftig profitieren kann. Die enge Vernetzung mit regionalen und nationalen Initiativen soll Synergien ermöglichen, Investitionen in Digitalisierung erleichtern und entsprechendes Wirtschaftswachstum stimulieren. Weiterlesen...
Malaria-Tests für Moskitos (DMC-MALVEC)
Moskito auf Haut
Eine diagnostische Plattform erkennt, ob bestimmte Moskitos Malaria übertragen oder nicht, und analysiert, ob diese gegen bestimmte Pestizide resistent sind. So sollen malariaübertragende Moskito-Populationen gezielt bekämpft werden, um die globale Bedrohung durch Malaria einzudämmen. Weiterlesen...
Plattform für das schnelle und zuverlässige Screening von Metagenomen (DIVE-IT)
Enzym Adobestock
Enzyme sind als sogenannte Biokatalysatoren wichtige Wirkstofflieferanten in der Biotechnologie - zum Beispiel für die Arzneimittelforschung. Um neue Produktionswege beschreiten zu können, wird aktiv nach neuen Biokatalysatoren zur Integration in biotechnologischen Anwendungen gesucht. Das Projekt DIVE-IT entwickelt eine neue Technologie, um die Gesamtheit der Genome (Metagenome) von marinen Biotopen auf geeignete Biokatalysatoren abzutesten. Weiterlesen...
Neue Generation von Lithium-Ionen-Akkus für elektrische Antriebe (SPICY)
SPICY-Logo
Hahn-Schickard erarbeitete in SPICY neue Konzepte zur Verbindung der einzelnen Zellen zu einem Stack mittels neuartigen Verbindungstechniken. Integriertes Batteriemanagement mit Überwachung der Betriebsparameter sorgt für einen effizienten und sicheren Betrieb. Weiterlesen...

Bildnachweis: Moskito: © Saidin Jusoh – stock.adobe.com; Enzym: © raimund14 – stock.adobe.com

Newsletter-Abonnement und Kontakt

Als Mitglied der Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V. erhalten Sie diesen Newsletter automatisch. Wenn Sie diesen nicht erhalten wollen, klicken Sie bitte auf folgenden Link (siehe unten im Newsletter). Über unsere Homepage können Sie sich jederzeit wieder dazu anmelden. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Absenderadresse des Newsletters oder an die Ihnen bekannten Kontakte.  

Redaktion
Die Beiträge für diesen Newsletter sind eigens dafür ausgewählt. Alle Inhalte finden sich so oder in abgewandelter Form auch auf unserer Hompeage www.Hahn-Schickard.de wieder. Die Redaktion obliegt der Institutsleitung und der Öffentlichkeitsarbeit von Hahn-Schickard.

 

Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V.
Geschäftsführer Clemens Pecha
Wilhelm-Schickard-Straße 10
78052 Villingen-Schwenningen
Deutschland

+49 7721 943-0
News@Hahn-Schickard.de
www.Hahn-Schickard.de

Vorstandsvorsitzender: Prof. Dr. Volker Nestle
Institutsleiter
Prof. Dr.-Ing. Alfons Dehé
Prof. Dr.-Ing. Yiannos Manoli
Prof. Dr.-Ing. Roland Zengerle
Prof. Dr.-Ing. André Zimmermann

Registernr.: VR 1000
Umsatzsteuer-Identifikationsnr.: DE 147807640